Posted: 2017-02-23 09:18:03

Am Dienstag, dem 4. April, um 17 Uhr laden Bezirksbürgermeister Oliver Igel, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialraumorientierten Planungskoordination (SPK) zur Ortsteilkonferenz nach Köpenick-Nord, in den Jugendklub „Horn“, Hoernlestr. 51 ein. Gefragt sind Situation und Zukunft der Bezirksregion. Und darum sind alle angesprochen, die Interesse am Geschehen von Köpenick-Nord haben.

Geplant sind Gespräche und Austausch zu „Perspektiven und Planung: Neues in Köpenick?“ und zum Thema „Öffentlicher Raum, Mobilität, Verkehrssicherheit: Alles im grünen Bereich?“.
„Sorgende Nachbarschaft: Miteinander füreinander etwas tun!“ ist der Titel der Projektbörse, wo Ideen und Vorhaben für Köpenick-Nord vorgestellt werden können. Hier sind die Aktiven angesprochen, die für ihren Kiez etwas tun, ihr Projekt in der Öffentlichkeit bekanntmachen und andere Interessierte zum Mitmachen gewinnen wollen.

Von den 20 Regionen des Bezirks ist Köpenick-Nord bereits die 13. Bezirksregion, wo zur Ortsteilkonferenz eingeladen wird. Anlass und Hintergrund ist die Erarbeitung eines Bezirksregionenprofils. Wichtige Aspekte sind dabei, Themen der Region genauer zu betrachten, das Engagement Interessierter stärker einzubinden und Anstoß für Zusammenarbeit zu geben. Das Profil soll nach seiner Fertigstellung einen zusammengefassten und fachübergreifenden Blick zu den zentralen Entwicklungstendenzen und Handlungsbedarfen für die Bezirksregion Köpenick-Nord geben.

Alle Interessierten, die Ideen haben, unterstützen oder selbst etwas tun wollen, sind zur Ortsteilkonferenz „Köpenick-Nord ist gefragt.“ herzlich willkommen.

Da die Platzzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten.

Information und Anmeldung:
Regionalkoordinatorin Sylvia Nietzold

  • Dienstag, 04.04.2017, 17:00 bis 19:30 Uhr
  • Einlass: ab 16:30 Uhr
  • Ort: Jugendklub Horn, Hoernlestr. 51, 12555 Berlin
View More
  • 0 Comment(s)
Zufallscode
Bild neu laden
Gib den Zufallscode hier ein
TOP