Posted: 2017-05-18 13:33:00

Die Galerie 100 widmet dem Jubiläum 500 Jahre Reformation zwei Veranstaltungen: “Hering, Erbsenbrei und Gottes Wort“ – Enthüllungen von Luthers “Herzliebchen“ heißt das musikalisch-literarische Programm mit der Schauspielerin Angelika Perdelwitz als Katharina von Bora und Martin Luthers Liedern, gespielt und gesungen von Julia Maria Repke und Bert Mario Temme (Klavier). Das Programm erzählt den außergewöhnlichen Lebensweg von der entlaufenen, mittellosen Nonne zur angesehenen und reichen Frau in Wittenberg, ihr Wirken als liebende, resolute, auch heitere und sorgende Ehefrau an Luthers Seite, bei Anfechtungen, Krankheiten, Niederlagen und Erfolgen. Erzählt wird in persönlichen Episoden ohne die Bedeutung von Luthers Schaffen aus den Augen zu verlieren.
Mittwoch, 31. Mai, um 19.30 Uhr, Eintritt 4, ermäßigt 3 €, Kartenvorbestellung, Telefon: 9711103

“Zwischen Wittenberg und Berlin. Die Kunst der Cranach-Werkstatt und die Reformation“ heißt der Titel eines Bildvortrages der Berliner Kunsthistorikerin Dr. Gerhild Komander. 1505 ruft Kurfürst Friedrich der Weise den fränkischen Künstler Lucas Cranach d. Ä. als Hofmaler in seine Residenzstadt Wittenberg. Fast fünfzig Jahre lang füllt Cranach das Amt aus, seit den späten zwanziger Jahren von seinen Söhnen unterstützt. In der Cranach-Werkstatt entstehen die Porträts der Reformatoren. Die Bildnisse prägen das “Gesicht der Reformation”, die illustrierten Flugschriften und Schriften Luthers treiben die Entwicklung voran. Gleichzeitig arbeitet Lucas Cranach d. Ä. für Kardinal Albrecht von Brandenburg, Bruder des Kurfürsten Joachim I. Albrechts Machtstreben und der damit verbundene maßlose Ablasshandel sind Steine des Anstoßes für die Reformation.
Donnerstag, 8. Juni, um 19.30 Uhr, Eintritt 2, ermäßigt 1 € | Kartenvorbestellung, Telefon: 9711103

Zeichnungen von Gerhard Oschatz sind noch bis zum Mittwoch, 21. Juni, in der Galerie 100 zu sehen. Arbeiten zu Berlin, Reisebilder, Illustrationen und Blätter zur Literatur aus den letzten 30 Jahren sind ausgestellt.

Galerie 100 und Kunstverleih | Konrad-Wolf-Straße 99 | 13055 Berlin | Telefon 030 9711103 | Di bis Fr 10-18 Uhr, So 14-18 Uhr | Eintritt frei

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Abteilung Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Amt für Weiterbildung und Kultur
Galerie 100, Frau Lorenz
Telefon: (030) 971 11 03 | Internet

View More
Stichwörter: Lichtenberg, Bezirksamt, Berlin
  • 0 Comment(s)
Zufallscode
Bild neu laden
Gib den Zufallscode hier ein
TOP